Webentwicklung für mobilverde

  1. Home
  2. chevron_right
  3. Blog
  4. chevron_right
  5. Webentwicklung für mobilverde

Wer als Technologieunternehmen internationale Kunden mit gut durchdachten Produkten beliefern möchte, braucht das Know-How und eine gute Webseite. mobilverde hat Beides.

mobilverde tritt an, um der turmhohe Weihnachtsmann der internationalen Beschaffungswirtschaft zu werden. Wenn das junge Unternehmen den Sack ausleert, finden sich darin keine Geschenke, sondern durchdachte Produkte, die in Fertigungsstätten rund um den Globus komplexe Lieferketten so harmonisch machen wie einen Heiligabend ohne Schwiegereltern. Das Unternehmen aus Geilenkirchen ist der Santa Claus der Automobil- sowie Luft- und Raumfahrtindustrie. Wie ist das zu verstehen?

Bauteile aus Geilenkirchen auf Welttournee

Wenn sich beispielsweise ein Flugzeughersteller eine neue Sitzeinheit auf den Wunschzettel schreibt, schickt mobilverde keinen Knecht Ruprecht vorbei, sondern einen Prototyp, der dann von den Geilenkirchenern produziert wird. Gut möglich, dass die Autoklimaanlage im neuen Auto die baldige Sommerhitze nur vertreiben kann, weil mobilverde die Komponenten dafür konzipiert und geliefert hat.

Komplexe Dienstleistungen verständlich erklären

Bereits Konfuzius meinte: „Wer zuliefern will, muss erstmal liefern.“ mobilverde hat seine Hausaufgaben gemacht und trumpft mit einer neuen Unternehmenspräsenz auf.  Denn während wir den Ingenieuren und Betriebswirtschaftlern bei der Konzeption von Produktgruppen und deren Vertrieb genauso viel helfen konnten, wie der Osterhase mit der Steuererklärung, konnten wir das Unternehmen mit einer wirkungsvollen Außendarstellung und einer modernen Website versorgen. Den Beginn machte Marken-Obstetrix Ralf, der das Signet und Corporate Desgin mobilverdes aus der Ursuppe hob. Die Produkte der Geilenkirchener packte er in einen Satz eigens produzierter 3D-Render. Die von Ralf erdachten Farben und Formen wurden mit Illustrationen und Grafiken verfeinert, die eine eigene Bildwelt schufen und durch ein Fotoshooting vor Ort und Produktfotografie weitergesponnen wurden. Die feinen grafischen und bildlichen Erzeugnisse wurden von Andrea und Markus in eine aussagekräftige Website verpackt und umgesetzt.

Kurz vor Ostern ging die zweisprachige Website mobilverdes ans Netz. Das fertige Produkt kann hier eingesehen werden. Wie gefällt euch die Seite? Sagt es uns auf Facebook, Instagram oder Twitter.

, ,
Vorheriger Beitrag
Unser Fotoshoot mit dem geländegängigen Buchstaben
Nächster Beitrag
Markenbildung Dötzkes: Von der Idee bis zur Umsetzung
Menü