Wo Mr. Tasty drin ist, steht nun auch Mr. Tasty drauf

  1. Home
  2. Blog
  3. Wo Mr. Tasty drin ist, steht nun auch Mr. Tasty drauf

Als Mr. Tasty an unsere Kühlschranktür klopfte, stellten wir sofort das (Ein)Topfschlagen ein und richteten unsere Kochlöffel auf Empfang.

Denn die Heinsberger Fertiggerichte-Fertigmacher hatten noch eine Sache auf dem Einkaufszettel stehen: Etiketten für die Behälter, die jeder gerne in den Händen hält. Denn die kulinarischen Problemlöser mit dem gesichtsträchtigen Logo schwingen selbst den Kochlöffel. Die draus resultierenden Speisen werden in regionalen Supermärkten verkauft oder an Kunden verschickt. Die sind begeistert.

Da das Sourcing der Mr. Tasty-Zutaten wie auch die Zubereitung im Kreis erfolgen, sollten die neuen Retail Print-Sachen ebenfalls lokal gepflückt werden. Gut, dass Ralf gerade seine Adobe-Lizenz erwärmt hatte und mit seinem Design-Gourmet-Wissen bereitstand, um für die sympathischen Heinsberger eine ordentliche Mikrowelle zu machen.

Retail Design aus 3D-Visualisierung

Ralf und Lennard köchelten nicht lange über der richtigen Rezeptur: Eine Prise Modelling und einen Esslöffel Lighting rundeten die 3D-Visualisierung ab. So stellten die beiden Designköche sicher, dass die daraus gebackenen Bildformate für viele Zwecke einsetzbar sind und dass die Etiketten den Augen genauso gut schmecken wie dem Magen der Inhalt der Behälter.

Sagt uns auf Facebook, Instagram oder per WhatsApp, wie euch die Etiketten gefallen!

Vorheriger Beitrag
Von A bis Z: Marketingmaßnahmen für ein Hotel
Nächster Beitrag
Wir sind für Sie da!
Menü